Informationen und Hilfestellung beim Nichtraucher werden

Sprunghafter Anstieg des Nikotinlevels nicht verantwortlich für Nikotinsucht

Bei Rauchern ist der sprunghafte Anstieg der Nikotin-Konzentration im Gehirn nach dem Genuss einer Zigarette verantwortlich für die Sucht – jedenfalls war das bisher so, bzw. man war der Ansicht, es sei so. Doch nun haben Forscher herausgefunden, dass dies wohl so nicht stimmt. Erklärung gibt es dafür noch keine. Hintergrund dieser neuen Untersuchung war der Satz "Das Rauchen von Tabak ist eine chronische Störung mit hoher Rückfallquote. Sie stellt eines der wichtigsten vermeidbaren Todesursachen in Industrienationen dar."

Die Zusatzstoffe in Zigaretten

Das Ministerium für Verbraucherschutz hat im Internet eine Liste mit allen Zusatzstoffen, welche in Zigaretten, Tabak, Feinschnitt und Zigarren vorkommen, veröffentlicht. Rund 600 Zusatzstoffe setzen die Herstellerfirmen Ihren Erzeugnissen zu. Viele dieser Stoffe stehen im Verdacht das Krebsrisiko zu erhöhen. Seit 2001 werden die Hersteller und Importeure durch die EU-Richtlinie 2001/37/EG verpflichtet alle Inhaltsstoffe offen zulegen.

Internationaler Vergleich: Die jüngsten Raucher hat Deutschland

In einer internationalen Vergleichsstudie "Health Behaviour in School-aged Children" wurde festgestellt, dass immer mehr Jugendliche und Kinder rauchen und dabei auch die Sucht nach Nikotin zunimmt. Folglich wird es für die Jugendlichen auch immer schwieriger im Erwachsenenalter mit dem Rauchen aufzuhören, weil die Wahrscheinlichkeit, in späteren Lebensabschnitten noch weiterzu rauchen mit jeder mehr gerauchten Zigarette drastisch ansteigt.

Gesteigerte Nikotinsucht durch Cannabisgebrauch

Allgemein gilt das Rauchen von Zigaretten auch als leichter Einstieg für den Konsum von Cannabis. Denn die meisten die Gebrauch von Hanf zum Drogenkonsum nutzen, haben vorher mit dem Rauchen von Zigaretten begonnen. Es ist somit wissenschaftlich belegt, dass Jugendliche die Zigaretten konsumieren eine bis zu 15 fache erhöhte Wahrscheinlichkeit

Die Zigarette ist ein Liebestöter

Durch eine Umfrage in Deutschland wurde ermittelt, dass rauchende Personen Ihre Leidenschaft zur Zigarette als sexy und faszinierend sehen. Dabei wissen aber auch 77 Prozent der befragten Personen, dass der tägliche Genuss von Zigaretten für die Gesundheit schädlich ist. Hingegen fiel das Urteil der Nichtraucher sehr schmeichelhaft aus, weil nur 8 Prozent der Befragten fanden, dass das Rauchen sexy ist.