Informationen und Hilfestellung beim Nichtraucher werden

Dick wird man nur, wenn man nichts dagegen tut

Zunehmen wegen Nikotinentzug

Schuld an der typischen Gewichtszunahme ist das Nikotin. Besser gesagt, das nicht vorhandene Nikotin. Normalerweise sorgt das Nikotin beim Raucher unter anderem dafür, dass Serotonin im Gehirn ausgeschüttet wird. Serotonin ist ein Botenstoff, der bewirkt dass man sich Glücklich fühlt. Beim Raucher wird also viel Serotonin ausgeschüttet. Hört er plötzlich damit auf, fehlen ihm diese wiederum. Der Hormonspiegel bekommt keine zusätzlichen Stoffe mehr und auf einmal machen sich Stimmungsschwankungen breit. Nun muss Ersatz her. In den meisten Fällen, greift man nun zu Süßigkeiten.

Leider ist es auch so, dass der Kalorienverbrauch auf einmal zurück geht. Das ist natürlich kein Hinweis dafür, dass man um Gewicht ab zu nehmen, zu rauchen beginnen soll. Generell ist es aber wirklich so, dass man bis zu 400 kcal mehr am Tag verbraucht. Die Körper ist nämlich damit beschäftigt, die ganzen Giftstoffe wieder aus dem Körper zur schaffen. Das verbraucht natürlich auch eine Menge Energie. Fett wird dadurch aber nicht automatisch mehr verbrannt. Nur das Gift schmilzt dahin. Zum abnehmen, ist Rauchen also wirklich nicht geeignet.