Informationen und Hilfestellung beim Nichtraucher werden

Auch Rauchen ab und zu ist schädlich für den Körper

Das bedeutet, wenn man heute eine Zigarette raucht, kämpft der Körper auch noch Wochen später damit herum. Bei normalen Rauchern ist schon lange bekannt, dass die Arterien irgendwann mal streiken. Bei Leuten, die nur ganz wenig pro Woche konsumieren, war man sich in den letzten Jahren noch eher unsicher. Um endlich Gewissheit zu Erlangen, hat man ein Experiment mit Studenten gemacht. Darunter waren Gelegenheitsraucher und auch Nichtraucher. Um den Blutfluss zu kontrollieren, wurde an jedem Teilnehmer eine Blutdruckmanschette montiert. Diese sollte eine Zeit lang den Zufluss verringern. Die Forscher konnten bei der Entfernung dieser, sofort feststellen, welche Arterien noch gut arbeiteten und welche schlechter funktioniert haben. Hier konnte man es eindeutig feststellen. Die Raucher hatten einen schlechteren Blutfluss als die Nichtraucher. Auch ein zweiter Test, hat das Ergebnis bestätigt, die Funktionen der Arterien haben sich sogar nochmals um 24 % verschlechtert. Das bedeutet, auch Gelegenheitsraucher können später mal an Herz- Kreiserkrankungen leiden. Es ist also ziemlich egal, ob man eine oder zehn Packungen pro Woche raucht. Wer gesund leben möchte, sollte sich das Rauchen für immer abgewöhnen.

Die beste Aufhörmethode, die ich kenne ist die Raucherentwöhnung mit einer Softlaserbehandlung, (Landläufig auch als"Lasertherapie" bekannt). Möchte man sich das Rauchen abgewöhnen und fürchtet man die damit verbundenen Entzugserscheinungen sollte man es mit einer Laserbehandlung versuchen. Bei dieser Art der Raucherentwöhnung werden bestimmte Stellen am Körpber mit einem sanften Laserstrahl bestrahlt. Bei den mit Laserlicht bestrahlten Körberstellen handelt es sich um Punkte, die mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden. Das soll Entzugserscheinungen lindern, bzw. dafür sorgen, dass sie erst gar nicht auftreten. Marktführer auf dem Gebiet der Raucherentwöhnung mit Laser ist die Firma Relief mit Niederlassungen in über 40 Städten bundesweit. Vor der eigentlichen Anwendung mit Laserlicht steht eine ausführliche Beratung durch geschultes Personal. Positiv ist hier auch: Die meisten Relief-Mitarbeiter sind selbst Ex-Raucher und wissen sehr wohl, was es bedeutet, mit dem Rauchen auf zu hören. Mehr Informationen über die Softlasermethode von Relief finden Sie hier. Unter diesem Link können Sie Ihre Raucherentwöhnung auch gleich online buchen.