Informationen und Hilfestellung beim Nichtraucher werden

Rauchen und Gesundheit

Die gesundheitlichen Folgen von Zigaretten

Der Konsum von nur einer Zigarette wird die Lebenserwartung um durchschnittlich fünf Minuten verkürzen. Allein in der BRD sterben jährlich 100.000 bis 140.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Sie sorgen damit für Volle Kassen bei der Tabakindustrie, riesige Steuereinnamen beim Staat und mindestens genau so große Mehrkosten im Gesundheitswesen.
Krankheiten wie Krebserkrankungen, Magendarmgeschwüre, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bronchitis, Veränderungen des Erbgutes, Durchblutungsstörungen und Verkalkung der Arterien verkürzen Ihre Lebenserwartung und die Ihres Kindes um ein Vielfaches. Erwähnenswert ist auch, dass diese Erkrankungen bei Rauchern wesentlich wahrscheinlicher sind als bei einem Nichtraucher.
Chemisch gesehen enthält Zigarettenrauch enthält mehr als 3.800 verschiedene Stoffe, dazu gehören unter anderem das Blei, Nickel, Cadmium und Formaldehyd. Keiner dieser 3.800 Stoffe kann wohl als gesund angesehen werden, im Gegenteil: Sie sind äußerst giftig und schädlich für den Körper. Dabei gelten mehr als 40 Schadstoffe als Auslöser für Krebserkrankungen. Aus diesem Grund sind nicht nur Raucher gesundheitlich gefährdet, sondern auch die Menschen die sich in ihrem Dunstkreis befinden. Passivraucher  werden seit Eiführung des Gesetzes für den Schutz von Nichgrauchern durch Rauchverbot in Restaurants, öffentlichen Gebäuden und Bahnhöfen zumindest teilweise geschützt. Aber eben nur teilweise, weil das Gesetz an etlichen Stellen auf Druck der Tabaklobby und der Gastronomie sowie die Unfähigkeit der Politik eine einheitliche und konsequente Linie zu verfolgen aufgeweicht wurde. Aber das ist eine andere Geschichte...
Der Tabakrauch wird nur direkt zu einem Viertel von der rauchenden Person eingeatmet, während der restliche Rauch ungefiltert direkt in die Luft und somit die Umwelt gelangt. Menschen die diesen Rauch täglich ungewollt einatmen, also Passivraucher, haben ebenso ein erhöhtes Gesundheitsrisiko für Herzinfarkte oder Lungenkrebse.
Besonders im familiären Umfeld, also Wohnung oder Auto wird sich das Rauchen auf Ihre Kinder auswirken. Es besteht ein erhöhtes Risiko auf Allergien, Asthma, Mittelohreninfektionen, Erkrankungen der Atemwege und im schlimmsten Fall sogar der plötzliche Kindstod.
Raucher welche die Marken „Light" oder „Leicht" bevorzugen wähnen sich in Sicherheit, wenn es um die gesundheitlichen Folgen geht. Dies ist aber ein trügerischer Schluss, weil besonders Personen, welche Light-Zigaretten rauchen öfters an Krebserkrankungen erkranken. Durch Light- Zigaretten wird der Einstieg wesentlich erleichtert und der Entzug um ein Vielfaches erschwert. Deshalb wurden diese Bezeichnungen auch seit dem Jahr 2003 in der Europäischen Union verboten.

 

 

DruckenE-Mail